Weiter

HUB | IB | GG | Erstellt: am 04.04.99 - Letzte Änderung: 04.04.99 - Hinweise bitte an GG

Gerrit G. Gragert

Konzeption und Entwicklung eines intelligenten robotergestützten Internetinformationssystems auf dem Gebiet der Information und Dokumentation

Magisterarbeit zur Erlangung des Akademischen Grades Magister Artium

Zusammenfassung

Betrachtet man das World Wide Web (WWW) vom dokumentarischen Standpunkt als Dokumentenspeicher von nur schätzbarer Größe, so stellt sich sehr rasch die Frage nach der Nutzbarkeit der angebotenen Informationen. Der Zugang über Suchmaschinen wie z.B. AltaVista oder Verzeichnisse wie z.B. Yahoo erweist sich als entweder zu unpräzise (AltaVista) oder sehr unvollständig (Yahoo), so daß die Notwendigkeit neuer Suchinstrumente zum einfachen Auffinden von fachlichen bzw. wissenschaftliche Informationen deutlich wird.

Diese Arbeit soll kurz einige Ansätze für neue Suchinstrumente (GERHARD, ANTONIUS) mitsamt deren Grundprinzipien vorstellen, bevor im Hauptteil auf die Konzeption und Entwicklung einer ähnlich gearteten Suchmaschine speziell für den Bereich Information/ Dokumentation/ Bibliothek eingegangen wird. Diese Suchmaschine verfügt über die Fähigkeit, Dokumente aus dem WWW automatisch inhaltlich zu analysieren, um so entscheiden zu können, welche Webseiten indexiert werden sollen und welche nicht. Davon vorgestellt werden sollen grundlegende Mechanismen wie die Syntax der Anfragesprache, das verwendete Rankingverfahren und als ein Schwerpunkt die Vorgehensweise bei der automatischen inhaltlichen Analyse von Dokumenten.

Nach diesem vorwiegend theoretischen Teil wird die Implementation der Suchmaschine vorgestellt, die ausschließlich in der Programmiersprache JAVA erfolgte.

Danksagung

Hiermit möchte ich folgenden Personen danken, die zum erfolgreichen Entstehen dieser Arbeit entscheidend beigetragen haben
Prof. Dr. Walther Umstätter, Dipl.-Math. Michael Heinz, M.A. Birgit Ahlemeyer

Hinweis

Bei der Verwendung geschlechtsspezifischer Wortformen wurde zwecks eines einheitlichen und übersichtlichen Textbildes ausschließlich die männliche Form gewählt. Es sei ausdrücklich betont, daß mit dieser Entscheidung selbstverständlich keinerlei geschlechtlich bedingte Diskriminierung beabsichtigt ist.

Inhaltsübersicht

  1. Motivation
  2. Konzeption
  3. Entwicklung
  4. Schlußbemerkung
  5. Literatur
  6. Anhang

URL

Das durch diese Arbeit entstandenen System kann unter der URL
http://projekte.ib.hu-berlin.de/isid/
genutzt werden. (29. Apr. 2000).


Autor: Gerrit Gragert
Erstellt am: 03.04.1999
Zuletzt geändert: 10.06.1999
E-Mail: Mail gragert@informatik.hu-berlin.de
Please read the disclaimer.

Weiter